SportOsteopathie

SportOsteopathie (nach den Richtlinien der manuellen Therapie) ist eine ganzheitliche manuelle Behandlungsform, in der der Mensch in seiner Gesamtheit behandelt wird. Das wichtigste Ziel der Osteopathie ist es das Problem (die Schlüssellaission) aufzuspüren, mit gezielten Techniken zu lösen u.v.m..

Es kommen eine Vielzahl von verschiedenen Behandlungstechniken, von sehr sanften bis hin zu intensiven Faszialen Techniken, zum Einsatz. Die Wirbelsäule ist das Zentrum unseres Körperaufbaus. Nur wenn alle Wirbelkörper richtig positioniert sind, ist die Voraussetzung für einen schmerzfreien Bewegungsablauf geschaffen. Fehlstellungen und Blockaden der Wirbelsäule können zu Schmerzen und wesentlichen Beeinträchtigungen im Leben führen. Der Osteopath kann nicht nur die Symptome lindern (Schmerzen, Kribbeln, usw.), sondern die Ursache der Blockaden diagnostizieren und behandeln. Dies macht er auf besonders schonende und sanfte Weise. Durch ertasten der Wirbelsäule, des Beckens und weichen Gliedmaßen können Blockaden und Dysfunktionen „erfühlt“ werden und sofort sanft korrigiert und in Normalstellung zurückgeführt werden. 

Auch Sportler (Leistungs- als auch Hobbysportler) profitieren von einer Behandlung bei einem Osteopathen. Das Ziel der SportOsteopathie ist die Bewegungsstörungen so schnell wie möglich im Körper zu lösen und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers zu erhalten. Ein weiteres wichtiges Hauptmerk der sportosteopathischen Behandlung liegt auf der Prävention. Fehlhaltungen und Dysfunktionen können korrigiert werden und damit wird das Verletzungsrisiko minimiert. Eine Harmonisierung der Muskel- und Gelenkfunktionen stellt sich somit ein. 

SportOsteopathie bei Physio Galbakiotis

Georg ist in der Lage, fast jede physische Blockade mit sanften und schmerzfreien Methoden innerhalb kürzester Zeit zu lösen. Georg Galbakiotis hat einen Master of Chiropractic und ist anerkannter SportOsteopath (Ausbilder Klaus Eder, Eder Reha).